EN
DE
NLFRPLRUTRESIT
ROSE

Berufsfelderkundung bei der ROSE Systemtechnik GmbH

28.03.2017

Am Dienstag, den 28.03.2017, öffneten wir unsere Tore für interessierte Jugendliche zur Berufsfelderkundung bei der Firma ROSE Systemtechnik GmbH. 15 Mädchen und Jungen  der 8. Klassen des Mindener Herder-Gymnasiums erhielten Einblick in die Berufsfelder der kaufmännischen und gewerblichen Ausbildungsberufe sowie der praxisintegrierten Studiengänge.

Wir unterstützen hiermit die Initiative 'Kein Abschluss ohne Anschluss' der Landesregierung NRW, die den Schülern den Übergang in die Berufswelt erleichtern soll. (http://www.keinabschlussohneanschluss.nrw.de/)

Immer unter Aufsicht fachkundiger ROSE Mitarbeiter, wurden die Schüler von unseren Auszubildenden und Studenten durch den Alltag eines Industriebetriebes begleitet und bekamen, neben allgemeinen Informationen zu unseren Produkten, auch stets die Eindrücke der jungen Berufsanfänger vermittelt.

Nach einer kurzen Unternehmensvorstellung und einer Übersicht in unsere breite Produktvielfalt mit anschaulichen Anwendungsbeispielen, gab es für die Jugendlichen die Möglichkeit sich über die verschiedenen Ausbildungsberufe und Studiengänge zu informieren. Ausbildungsdauer und Studieninhalte wurden genauso interessiert aufgenommen, wie Urlaubsregelung und Vergütung.

Mit einem Besuch in unserem Auftragsteam begann der anschauliche Teil des Tages, der weiter in unser hauseigenes Labor führte, in dem spezielle Prüfungen vollzogen werden um die Qualität unserer Industriegehäuse stets  zu gewährleisten.  In der Oberflächentechnik lernten die ‚Fachkräfte von Morgen‘ einiges über die Veredelungsverfahren, wie z.B. Pulverbeschichtung, Lackierung und Siebdruck. Die verschiedenen Arten der mechanischen Bearbeitung, wie z.B. Fräsen, Bohren und Schneiden, sorgten häufig für allgemeines Staunen.

Die Führung durch unser Haus schloss mit einem Besuch in der Montage, in der beispielsweise der Zusammenbau von Tragschienen, das Bestücken von Gehäusen und die Kabelkonfektionierung vorgenommen werden.

Nach einem Blick in die Ausbildungswerkstatt hatten die Jugendlichen noch die Möglichkeit ihr technisches Verständnis in einer Praktischen Übung unter Beweis zu stellen. Mit Erfolg wurden kleine Elektromotoren gebaut und in Betrieb gesetzt.

Wir sind uns sicher, den jungen Menschen den beruflichen Alltag bei der Rose Systemtechnik GmbH anschaulich dargestellt zu haben. Eventuell fällt die Auswahl nach dem geeigneten Ausbildungsberuf oder Studiengang jetzt ein wenig leichter. Für alle Beteiligten war es in jedem Fall ein sehr spannender und informativer Tag.